Home > Allgemein > Social Day bei innatura
Social Day

Am Freitag, dem 17. Oktober, war es wieder soweit: Social Day bei innatura! Dieses Mal engagierten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bethmann Bank für die gute Sache: Im innatura Außenlager in Raunheim sortierten 14 Damen und Herren anlässlich des Social Day Kosmetika, die im Rahmen einer Sachspende des dm Drogeriemarketes bei innatura eingegangen waren.

Social Day ist…wenn Herren im Anzug Kosmetika sortieren

Konkret handelte es sich bei der Spende um 11.000 einzelne Kosmetikprodukte in einem großen Karton – von Lippenstiften, über Nagellack und Make-up, bis hin zu Lidschatten, Kajalstift, Mascara und  Co. Damit die zukünftigen Abnehmer gezielt bestimmte Arten von Kosmetikprodukten bestellen können, mussten alle Artikel in Gruppen und Untergruppen sortiert werden.Bei der skizzierten Vielfalt kann man verstehen, dass dies bisweilen für ratlose Blicke sorgte. Die fleißigen Damen und Herren ließen sich jedoch nicht beirren -und letztlich fand sich stets jemand, der (oder die) die entsprechende Kompetenz auf dem fraglichen Gebiet besaß und für Klarheit sorgte.

Lidschatten und Wissensvermittlung

Am Ende des anstrengenden, aber auch immer wieder unterhaltsamen und vor allem interessanten Social Day hatte das Team der Bethmann Bank, das von drei Mitarbeiterinnen der innatura tatkräftig unterstützt wurde, für Ordnung im Kosmetik-Karton gesorgt und so unter anderem 1.194 Stück einfarbigen Lidschatten gezählt und sortiert.

Juliane Kronen, Geschäftsführerin der innatura, zeigte sich begeistert vom großen Engagement  der Mitarbeiter: „Wir freuen uns sehr, daß die Bethmann Bank ihre großzügige Unterstützung für innatura jetzt auch um praktische Mitarbeit erweitert hat! Für uns ist diese Art der Mitarbeit im wahrsten Sinne des Wortes unbezahlbar, da wir keine finanziellen Ressourcen haben, um Dinge wie die heute durchgeführte Sortier-Aktion zu leisten, sodass wir auf freiwillige Mitarbeit angewiesen sind.Der Social Day war zudem eine tolle Gelegenheit, innatura  einem weiteren Kreis von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bank bekannt zu machen und auch eine lebendige Diskussion zu führen. “ Und innatura-Mitarbeiterin Annette Wolter fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Es war übrigens zu beobachten, dass die  Lernkurve der Männer am heutigen Social Day deutlich höher war als die der Frauen – viele Herren haben einiges an neuem Wissen über die bunte Welt der Kosmetik erworben.“

Mehr zum sozialen Engagement der Bethmann Bank finden Sie hier.