Home > Causes > Schlafsäcke für Obdachlose in Berlin
bild1

PayPal

Die Winter in Berlin können eisig werden. Viele der rund 11.000 Obdachlosen, die auf Berlins Straßen leben, leiden dann ganz besonders große Not und befinden sich auch in einer reellen Gefahr, denn bereits bei Temperaturen, die einiges über dem Gefrierpunkt liegen, bergen ein tödliches Risiko. Eine der Organisationen, die in den Wintermonaten unter anderem Schlafsäcke für Obdachlose bereithält und sie so vor dem Erfrieren oder vor gravierenden gesundheitlichen Schäden bewahrt, ist die Berliner Stadtmission der evangelischen Kirche. Die Organisation benötigt für diese wichtige Aufgabe reichlich Unterstützung, auch von innatura.

Schlafsäcke für Obdachlose – und auch Pflaster und Lebkuchen

Unser Partner amazon stellte uns Schlafsäcke und selbst aufblasbare Isomatten zur Verfügung. Sie kommen in den Kälteschutzräumen der Stadtmission zum willkommenen Einsatz. Für die schnelle erste Hilfe stiftete Beiersdorf eine große Anzahl an Heftpflastern. Die Lambertz-Gruppe stiftete Oblaten-Lebkuchen für die Übernachtungsstellen dazu.

Die Lieferung bewirkte viel Gutes. „Die dicken Isomatten sind ein Traum! So können unsere Gäste nicht nur warm, sondern auch komfortabel schlafen“, berichtete die Berliner Organisation, die nicht nur in den Wintermonaten, sondern das ganze Jahr über Isomatten und Schlafsäcke für Obdachlose sammelt. „Wir hoffen, dass sich das herumspricht und noch mehr Menschen unsere Kälteschutzräume aufsuchen, statt draußen zu übernachten.“

Mehr über die Kältehilfe der Berliner Stadtmission, die nicht nur verschiedene Angebote zum Schutz vor der Kälte macht, sondern die Obdachlosen auch bei der Wohnungssuche unterstützt, erfahren Sie unter www.berliner-stadtmission.de/kaeltehilfe.